Neue Adresse : Pariser Str.6 / Ecke Fasanenstraße

Sie finden bei uns immer ein großes Angebot an Eisenkunstgussobjekten.
Hier einige aktuelle Angebote:

Romulus_und_Tatius_1
Romulus_und_Tatius_2
Romulus_und_Tatius_1
Romulus_und_Tatius_2
start stop bwd fwd

 

Romulus_1
Romulus_3
Romulus_1
Romulus_3
start stop bwd fwd

 

Tatius_1
Tatius_2
Tatius_1
Tatius_2
start stop bwd fwd

 


Romulus und Titus Tatius Eisenguss, schwarz patiniert.

Zwei Statuetten als Briefbeschwerer auf flacher Rechteckplinthe mit umlaufendem Akanthusfries.
Darstellung von Romulus (mit Speer) und Tatius (mit Schwert). H 19,5 und 18 cm.
Königlich Preußische Eisengießerei um 1840.

Literatur
1) Gleiwitzer Preis-Courant von 1847 Tafel XVIII Figur 1 + 3
2) Custodis, Friedhofen, Schabow „Sayner Hütte“ Koblenz 2007 Abb. S. 81
3) „Abbildungen der Gusseisen-Waaren aus der Königlichen Eisengiesserey zu Saynerhütte“
Musterbuch 2 (um 1846) S. III Abb. 12 + 13

Das Motiv entstammt dem Gemälde "Raub der Sabinerinnen" von Jacques Louis David,
1799 und zeigt die Szene wie Hersilia, die Gattin des Romulus, die beiden Krieger trennt.

2.400,- €

 
 
 
 

Jaroslav Dittrich
28.12.1899 Nýřany - 10.11.1974 Pilsen


Eisenkunstgussgruppe mit der Darstellung der Diana mit Hund.
Diana ist in der römischen Mythologie die Göttin der Jagd, des Mondes und der Geburt,
Beschützerin der Frauen und Mädchen.

In der griechischen Mythologie entspricht ihr die Artemis.
Auf der Plinthe zweifach Gießermarke mit geflügeltem Pfeil für Skoda nach 1926.
H 60 cm.

Diese Figur wurde in den ŠKODAWERKEN Pilsen als VIP Geschenk produziert.

3.800,- €

Jaroslav Dittrich war ein Bildhauer, künstlerisch-industrieller Künstler und Restaurator.

Geboren am 28. Dezember 1899 in Nýřany.

Er arbeitete in Prag, später in Pilsen.

1930 - 31 3. Internationale Ausstellung für industrielle Kunst in den USA
1937         Weltausstellung in Paris.

Er studierte an der staatlichen Berufsschule für Metall- und industrielle Metallverarbeitung in Hradec Králové (1922 - 23)
und 1926 - 33 an der Hochschule für Angewandte Kunst in Prag. Zunächst lebte und arbeitete er in Prag als Industriekünstler
und Restaurator (z. B. eine silberne Schmiedekrone für das Jesuskind von Prag). Später zog er nach Pilsen,
wo er bis zu seinem Tod lebte und arbeitete. Für einige Zeit arbeitete er hier in der Werbeabteilung von Škoda Races.
Er restaurierte Alešs Sgraffito in der Nerudova Straße. Wichtig ist auch die Meißelarbeit, er schuf künstlerisch
und technisch anspruchsvolle Schmuckstücke, Medaillons etc. Er starb am 10. November 1974 in Pilsen.

 

 


Teller mit Tritonen und Hypokampen

auf hohem Dreifuß mit Baluster Sayner Hütte Mitte 19. Jh
Höhe 18,5 cm Durchmesser 28,5 cm
Abb. in: Custodis, Friedhofen,Schabow „Sayner Hütte“ Koblenz 2007 S. 94

390,- €

 


Porta Nigra in Trier.

Das römische Stadttor in Eisenkunstguss von der Gießerei Halbergerhütte
auf einer Holzplatte montiert mit Etikett der Gießerei Anfang 20. Jh..
H 12 cm B 14,5 cm T 9 cm.
Abb.: Anne Forschler-Tarrasch „European Cast Iron“ Europäischer
Eisenkunstguss im Birmingham Museum of Art Berlin 2009 S. 227 Kat.-Nr. 648

verkauft

 

 


Statuette eines Korbträgers

Gießerei Devaranne, Berlin um 1840
Höhe 19,2 cm
(siehe Arenhövel Nr. 233 „Eisen statt Gold“).
Im Sockel u.a. signiert Devaranne und Kratzenberg
Modelleur: Johann Carl Wilhelm Kratzenberg

1.250,- €

 

20151127 13484920151127 13480420151127 13481420151127 134734

 

Schreibzeug mit Federhalter, Leuchter sowie Taschenuhrenhalterung

Auf Delphinfüßen das rechteckige Unterteil, feines Blattrelief im Sockel mit
Schublade. Fest montierter Taschenuhrenhalter, Tazza, zwei Fäßchen für Federkiele sowie
Tintenfaß und Streusandbüchse(Glaseinsätze fehlen), Kerzenleuchter und Ständer
für Federhalter (dieser abgebildet in Willmuth Arenhövel, "Eisen statt Gold"
Berlin 1982 Nr. 440 mit Abb. S. 206 und bezeichnet Königl. Preuß. Eisengießeren
um 1820-30. Maße: 31,5 x 22 cm, H 22 cm

verkauft

 

 

 

 

11287

 

Tafelleuchter aus Eisenkunstguss in Form einer Bacchus-Herme

Preußische Eisengießereien um 1810-20

Ein Aufsatz für drei Kerzen mit Resten alter Vergoldung
Gesamtmaße: 42 x 30 cm (H x B)
Lit.: Hintze, Gleiwitz S. 71 (Taf. II, Fig. 20)

verkauft

 

 

 

11484

 

Medaillon mit Profilbildnis des Kaisers Alexander I. von Russland

in russischer Generalsuniform. Runde Form mit Aufhängöse. Eisenguß schwarz gebrannt.

Königl. Eisengießerei Gleiwitz, 1.Drittel l9.Jh.

Modell von Posch 1814.

690€

 

 

 

20140507 231118

 

Lichtschirmständer mit Lithophanie

rückseitig mit Kerzenhalterung und originalem Glaslicht.

Königlich Preußische Eisengießerei Berlin um 1830

mit KPM-Lithophanie von 1842-46

Der Ständer ist original abgebildet in:
ABC Berliner Luxusgüter, Feinste Waren aus dem 18. und 19. Jahrhundert,

Edition Stadtmuseum Berlin 2014 Abb. S. 51

verkauft

 

 

 

20140507 225930

 

Eisenbüste des Preußischen Berginspektors und Professor der Mineralogie und des Bergwesens an der Freiburger Bergakademie (Begründer der Geognosie)

Abraham Gottlob Werner (1749 – 1817)

Hermenbüste mit antikisierender Manteldraperie

Entwurf: Johann Carl Friedrich Riese (1759-1834) Preußische Bildhauer tätig in Berlin,
Königlich Preußische Eisengießerei Berlin um 1810 Hintze S. 107 Tafel 89,1

Provenienz: Sammlung Dr. Willmuth Arenhövel, Berlin

verkauft

 

 

 

20140507 224431

 

Büste von Karl Philipp Fürst zu Schwarzenberg

(1771 Wien - 1820 Leipzig) war ein österreichischer Feldmarschall und Botschafter in Paris. Er war der Oberbefehlshaber der verbündeten Streitkräfte gegen Napoleon in der Völkerschlacht bei Leipzig 1813.

Rückseitig bez.: „A.F. Lehmann á Berlin“ Modell von August Stilarsky Privatgießerei August Ferdinand Lehmann Berlin 1830

Kat. Leningrad S. 60 Nr. 103, S. 66 Abb./

Museum Verkehr u. Technik Berlin, Nr. 88 S. 95 Abb. 187

Provenienz: Sammlung Dr. Willmuth Arenhövel, Berlin

verkauft

 

 

 

20140507 224719

 

Plakette Apostel Paulus

mit Brustbild im Profil nach rechts polychrom gefasst, Modell Leonhard Posch, Königlich Preußische Eisengießerei Berlin um 1820

Lit.: Hintze S. 36, Taf. 69/Arenhövel S. 87f., Abb. 181

Provenienz: Sammlung Dr. Willmuth Arenhövel, Berlin

verkauft

Plakette Apostel Petrus

mit Brustbild im Profil nach links polychrom gefasst, Modell Leonhard Posch, Königlich Preußische Eisengießerei Berlin um 1820

Lit.: Hintze S. 36, Taf. 69/Arenhövel S. 88, Abb. 182

Provenienz: Sammlung Dr. Willmuth Arenhövel, Berlin

verkauft

 

 

 

20140507 232309

 

Armband Eisenkunstguss

Sieben gotisierende Glieder mit portalartigem Verschlussstück unterlegt mit einer Stahlplatte.
Königlich Preußische Eisengießerei Berlin um 1830.

Lit.: Arenhövel, Eisen statt Gold, Berlin 1982, S. 149 Abb. 306

verkauft